Banken warten mit Schuldenschnitt

Das Pleite-Szenario für Griechenland war nur für kurze Zeit vom Tisch. Gerade mal vier Tage sorgten die Brüssler Beschlüsse für eine kleine Entspannung in der Schuldenkrise. Dann stellte eine simple Ankündigung des griechischen Premiers alles wieder auf den Kopf: Georgios Papandreou plant, seine Bürger über das Rettungs-Paket abstimmen zu lassen. Das sei "demokratisch und höchst patriotisch", verteidigte er diesen Schritt.

Die Märkte reagierten sofort. Der DAX verlor am Dienstag zeitweise knapp 6 Prozent. Und die europäischen Partner, die nächtelang um eine Einigung gerungen hatten, verharrten zunächst geschockt und düpiert. Schnelle politische Reaktionen gab es zunächst nicht - die Angelegenheit ist zu ernst. Am Mittwoch besucht eine Delegation des "Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union" die griechische Hauptstadt.

Michael Stübgen leitet die Gruppe, Obmann der CDU/CSU-Bundestags-Fraktion und europapolitischer Sprecher. Im Inforadio sagte er, er verstehe nicht, warum Papandreou eine Volksabstimmung vorhabe. Unter den neuen Bedingungen sei die Auszahlung einer neuen Tranche des Rettungsschirms nicht möglich. Es verzögere sich alles "unerträglich nach hinten". Für die Menschen in Griechenland wirkten die Beschlüsse der Regierung einseitig, weil Steuerhinterzieher und Reiche verschont blieben. Es herrsche der Eindruck, dass die EU über Griechenland entscheide, nicht die eigene Regierung.

Die Fragen stellte Sabine Porn.

Deutsche Banken: Kein Schuldenschnitt vor Referendum

Am Mittwochabend findet wegen der Euro-Schuldenkrise und Griechenland im südfranzösischen Cannes ein weiteres Krisentreffen statt: Bundeskanzlerin Merkel kommt unter anderem mit Frankreichs Präsident Sarkozy sowie Vertretern von EU, IWF und EZB zusammen. Geplant sind auch Konsultationen mit Papandreou.

Die deutschen Banken haben angekündigt, vor der Volksabstimmung in Griechenland über das EU-Rettungspaket keinen Schuldenschnitt für das Land vorzunehmen.

Banken hatten sich vergangene Woche grundsätzlich bereit erklärt, auf 50 Prozent ihrer Forderungen gegenüber Griechenland zu verzichten.

Nach oben