Oberspreewald-Lausitz

Verwaltungssitz: Senftenberg
Fläche: 1.216,65 qkm
Einwohner: 123.426
Bevölkerungsdichte: 101 Einwohner je qkm
Gemeinden: 25

Der Kohle und dem Wasser auf der Spur


Kohle und Wasser sind die natürlichen Hauptakteure im Landkreis Oberspreewald-Lausitz im Süden Brandenburgs. War die Region im letzten Jahrhundert vom Abbau der Kohle gezeichnet, erwachsen augenblicklich Tagebaurestlöcher zu einem spektakulären Seengebiet. Mit dem Senftenberger See besteht schon seit den 70er Jahren ein riesiger Kunstsee – ein Eldorado für Wassersportler. Er lässt schon heute das zukünftige touristische Potenzial der Lausitzer Seenlandschaft erahnen. Die Internationale Bauausstellung „Fürst Pückler Land“ (IBA) sensibilisiert die Menschen für die landschaftsarchitektonischen Chancen der Region.
Während einerseits eine junge Seenlandschaft entsteht, bestimmt seit Jahrhunderten im Norden des Landkreises die Spree das Leben. In einmaliger Art und Weise breitete sie sich mit ihren Wasserläufen in den Niederungen aus. Entstanden ist eine europaweit einzigartige Kulturlandschaft,UNESCO Biosphärenreservat und Touristenmagnet - der Spreewald.

In die Zukunft gedacht

Authentisch, bodenständig und herzlich sind die Menschen im Landkreis Oberspreewald Lausitz. Mit Freude und Ideenreichtum gestalten sie ihr Lebensumfeld und nutzen klug die Potenziale ihrer Heimat.
Mit der Stadt Senftenberg als Hochschulstandort trägt der Landkreis zur Fachkräftesicherung in der Region bei. Vorbildlich pflegen Wissenschaft und Wirtschaft zukunftsorientierte Kooperationen. Durch die Ansiedlung der BASF Schwarzheide GmbH entwickelte sich die Stadt Schwarzheide zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort Brandenburgs.

Nach oben