ZURÜCK ZU DEN BILDERGALERIEN

Phillip Hummel aus Großthiemig geht für ein Jahr in die USA

Nach Dorkas Höhne aus Uebigau hat in diesem Jahr ein weiter junger Mensch die Gelegenheit über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages in die USA zu reisen. Philipp Hummel aus Großthiemig besuchte kürzlich Michael Stübgen in seinem Wahlkreisbüro in Finsterwalde. Sie sprachen über seine Ziele und Erwartungen, die er an die Reise hat, und darüber, was ihn auf der anderen Seite des Atlantiks erwartet. Philipp Hummel ist ausgebildeter Bankkaufmann bei der Sparkasse Meißen und arbeitet derzeit als Privatkundenbetreuer in der Geschäftsstelle in Gröditz. Über die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH hatte er sich für das PPP beworben und kam so in die engere Auswahl. Ich wünsche ihm eine gute Reise sowie eine schöne und erfahrungsreiche Zeit in den USA. Weiterführende Informationen zum Parlamentarischen Patenschafts-Programm finden sie auf: www.bundestag.de/ppp.
Nach oben