- Finanzergebnisse der GKV im 1. -3. Quartal 2017
- Digitalisierung bietet neue Chancen für die berufliche Bildung
- Bericht Bundesnetzagentur zu Telekommunikation und Post
- 3 weitere Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren nehmen Arbeit auf


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,
 
in der kommenden Woche werden die ersten „ergebnisoffenen“ Sondierungsverhandlungen mit der SPD beginnen, nachdem die Genossinnen und Genossen auf dem SPD-Parteitag gestern grünes Licht dazu gegeben hatten.

Grundlage für die Zustimmung war ein umfangreicher Forderungskatalog für die Sondierungsverhandlungen, der die Seele der Genossen beruhigen sollte. Schaut man sich diesen näher an, dann muss man sich ernsthaft fragen, wie man da zusammenkommen will, zumal ein weiterer Parteitag dann über die Aufnahme von Sondierungsverhandlungen befinden soll. Klar ist, und das wurde anhand der Reden auf dem Parteitag deutlich, dass sich die SPD immer weiter von der Realität entfernt, hin zur „Grimmschen Welt“ der Linken. Die SPD verliert sich wie ein Irrlicht im Nebel und wundert sich dann, ein Glaubwürdigkeitsproblem zu haben. Wer folgt schon gern einem Irrlicht im Nebel?

Ich wünsche Ihnen einen schönen 2. Advent.

Ihr
 
Michael Stübgen, MdB
Landesgruppenvorsitzender

Zusatzinformationen
Nach oben